Hellshire Beach ~ St.Catherine


Lesezeit: 4 Minuten

Der Südosten Jamaikas ist nicht gerade für seine Postkartenstrände bekannt, wenngleich es natürlich welche gibt. Sie glänzen meist nicht so sehr wie die Strandperlen im Norden, sind jedoch trotzdem nicht uninteressant. Eine von ihnen ist im Südosten zu finden: der feinsandig-weisse Hellshire Beach. Hierher zieht’s die gestressten Kingstonier am Wochenende und ebenso hoher Beliebtheit erfreut sich der Strand bei den Einwohnern von Spanish Town und Umgebung. Das nicht nur, weil (normalerweise) hier kein Eintritt kassiert wird: Am Hellshire Beach gibt’s nämlich auch den leckersten Fisch und das frischste Seafood der Gegend. Dazu ist der relativ kleine Strandabschnitt wirklich gut gepflegt. Drei gute Gründe, die uns Strandmuffel neugierig auf den Hellshire Beach machen.

Wie kommt man zum Hellshire Beach auf Jamaika

Mit Fahrzeiten von 10 – 30 Minuten ist der Hellshire Beach in Jamaika von Portmore, Kingston und Spanisch Town gut mit dem Auto oder Taxi zu erreichen. Parken kann man im Eingangsbereich, am Wochenende helfen Locals für ein Trinkgeld, einen Platz zu finden. Route-Taxis halten an der Hauptstrasse, man läuft aber nur noch ein paar hundert Meter bis zum Eingang. Vor dem Kreisverkehr halten die Buslinien 1 und 1 A, die Kingston von Downtown oder Half Way Tree aus mit Hellshire verbinden. Eine Strecke ohne Umsteigen kostet mit dem Bus 100 JMD.

Fresh Fried Fish mit Sun and Fun am Hellshire Beach

Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit hat der Hellshire Beach auf Jamaika inselweit die höchste Dichte an Fischbratereien pro Quadratmeter. Die bunt bemalten, qualmenden Büdchen spielen hier die Hauptrolle. Fast nahtlos reihen sie sich am Strand entlang aneinander und so gut wie alle haben einen Sitzplatz mit Blick aufs Meer. Wen wundert’s, dass die Städter gern hierher kommen, um sich die Bäuche mit dem besten Fried Fish der Insel und den hier berühmt gewordenen Festivals vollzuschlagen. Runtergespült wird mit dem süffigen Inselbier Red Stripe oder „Ting“ – der Lieblings-Grapefruitbrause der Insulaner.

Kleine Festival-Story

Ein Fischer aus der Gegend fusionierte das auf Jamaika populäre indische Roti mit den noch populäreren“ johnny cakes“ und kreierte so Festival. „Festival nice, just like festival!“ meinte er und testete sein neues Beilagengebäck gleich am Hellshire Beach. Fried Fish mit Festival wurde dort zur epischen Kombination. Die süsslichen Torpedos harmonieren auch genial mit der Schärfe von Escovitch. That’s Hellshire Style!

Tipps für den Hellshire Beach auf Jamaika

Der Hellshire Beach ist eine super Location, um für ein paar Augenblicke jamaikanische Lebensart einzusaugen. An Wochenenden und Feiertagen trifft man hier besonders viele Locals, besonders Familien. Dann wabert der Beat der Soundspeaker über den ganzen Strand. Unter der Woche ist es zwar ruhiger und nicht alle Fischlokale sind geöffnet, doch ein bisschen was ist immer los. Wie überall an kostenfreien Stränden sind auch hier Verkäufer unterwegs. Ein freundliches „No, thank you.“ genügt aber, wenn man kein Interesse hat, etwas zu kaufen.

Mehr oder weniger sollen alle Lokale gleich gute Qualität servieren. Wir hatten Fried Fish Escovich, natürlich mit Festival, bei Aunt Merl’s. Der Fisch wird nach Wunsch ganz frisch zubereitet, nachdem man ihn aus einer Kühltruhe selbst ausgewählt hat. Er wird per Pfund berechnet, den Preis erfragen und bezahlen sollte man vor dem Essen. Während man drinnen oder draussen sitzend bei einem Getränk auf seine Bestellung wartet, kann man ein bisschen „Leute gucken“. Wir haben für 2 Fische, das Escovitch-Gemüse und 6 Festivals 3500 JMD bezahlt und sind lecker satt geworden. Gleich nebenan ist das „Aunt May’s“, wo man sicher genauso gut essen kann.

Früher war der Hellshire Beach mal ein richtig breiter Strand, auf dem Massen an Kingstoniern ihre Handtücher ausrollen konnten. Dem Klimawandel und einem sorglosen Umgang mit der „Ressource Meer“geschuldet, hat der steigende Wasserspiegel auch hier schon viel Strand „weggefressen“ und kommt den Fisch bratenden Büdchen bedenklich nahe. Geniesst darum den Hellshire Beach, solange man es noch kann.

Noch mehr Tipps für den Hellshire Beach auf Jamaika

Wer gerne ins Wasser möchte, muss mit aufgewühltem Sand rechnen, der – besonders an windigen Tagen – durch die Strömungen verursacht wird. Es gibt gegen Gebühr Reifen zum Ausleihen. Das Wasser ist – wer hätt’s gedacht – recht warm, wir raten wie gewohnt zu Wasserschuhen. Oft wird an Wochenenden und Feiertagen Pferdereiten am Strand angeboten.

ACHTUNG! Es kann an Feiertagen vorkommen, dass am Hellshire Beach am Eingang eine kleine Strandgebühr (um die 100 JMD) kassiert wird. Wenn viel los ist, werden Einheimische gegen ein Trinkgeld versuchen, euch einen Parkplatz zu organisieren. Wollt ihr das nicht, müsst ihr es explizit ablehnen.

Der Hellshire Beach macht unter den „local beaches“ in puncto Annehmlichkeiten keine Ausnahme. Öffentliche Toiletten/ Umkleiden haben wir nur am Eingang gefunden, sie waren jedoch verschlossen. Die meisten Lokale haben keine eigenen Toiletten oder es besteht Konsumationszwang. Schliessfächer sucht man ebenfalls vergeblich, aber zum Strand sollte man ja eh nur das Nötigste mitnehmen.

Wir fanden bei unserem Besuch 2019, dass der Hellshire Beach immer noch ein schöner Ort ist, um sich eine kleine Auszeit vom „anstrengenden Tourstress“ in Kingston zu gönnen. Hier finden Fisch- und Seafood-Liebhaber sicher ihren Lieblingsplatz im Südosten Jamaikas. Auch um mal kurz ins Wasser zu hüpfen ist der Hellshire Beach, bevorzugt unter der Woche, zu empfehlen. Die Strände in der Nähe, wie der Fort Clarence Beach, sind allerdings zum Schwimmen besser geeignet.

Hellshire Beach Kingston View

Toller Fernblick auf Kingston, im Hintergrund erheben sich die Blue Mountains.

Habt ihr Lust auf noch mehr Entdeckungen in und um Kingston herum? Dann checkt doch zur Inspiration mal unsere Tourbeiträge im „Logbuch“. Viel Spass beim „Perlen tauchen“!

Mitreisen könnt ihr auch auf Social Media:

Instagram?Haben wir!

Unsere Facebook-Seite – die offizielle FB- Seite von „Touchin‘ Jamaica“

Unsere Facebook-Gruppe – zum Austausch mit anderen Jamaika-Reisenden und Jamaika- Fans

Du kennst den Duden und Jamaika auswendig und hast Rechtschreibfehler, Grammatikfehler oder inhaltliche Fehler gefunden? Bitte lasse es uns wissen, indem du am Computer einfach den betreffenden Text mit der Markierfunktion auswählst und dann Strg + Eingabetaste drückst. Vielen lieben Dank!

Kategorien:STRÄNDE, Strände im Süden von JamaikaSchlagwörter:, , , , , , , , , , ,

Was meinst du dazu?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das:

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: