Konoko Falls & Park * St.Ann


Lesezeit: 4 Minuten

Nur 10 Minuten Autofahrt vom hektischen Kreuzfahrttouristenrummel entfernt haben wir im Nordosten Jamaikas die Konoko Falls & Park oberhalb von Ocho Rios entdeckt und wollen euch den „kleinen Bruder der Dunn’s River Falls“ gern vorstellen:

Die Konoko Falls sind eine Serie von stufenförmigen Kaskaden des Turtle River, die an einigen Stellen Pools bilden, welche sich prima eignen, um sich darin an heissen Tagen zu erfrischen. Sie sind in einer parkähnlichen Anlage gelegen und von üppigem Grün umgeben. Wie viele Wasserfälle auf Jamaika kann man auch die Konoko Falls erklettern, wobei man von einem dichten Blätterdach geschützt einen tollen Ausblick auf Ocho Rios und Umgebung hat.

Wie kommt man zu den Konoko Falls & Park in Ocho Rios?

Vom Stadtzentrum aus in Richtung Westen nimmt man im Kreisverkehr die Abfahrt auf die A 3 in Richtung Colgate. Gegenüber der St.Johns Church biegt man dann auf die Shaw Park Road ab. Hier sind die Konoko Falls bereits ausgeschildert. Es gibt zwei kostenfreie Parkplätze, der untere ist eigentlich Bussen vorbehalten. Wir sind bis zum oberhalb gelegenen Parkplatz gefahren. Hier befindet sich der Haupteingang, wo man den Eintritt von 20 USD pro Person zahlt. Wie so oft kosten Kinder von 3 bis 11 Jahren die Hälfte. Die Konoko Falls and Gardens sind an jedem Tag im Jahr von 8:00 Uhr bis 16:30 Uhr geöffnet. Aus Sicherheitsgründen sind die Wasserfälle bei starkem Regenfall und u. U. danach nicht begehbar. Erkundigt euch dann am Besten telefonisch unter +1 (876)622-1712.

Entdecke erfrischende Vielfalt bei den Konoko Falls & Park

Man wird schon am Eingang gefragt, ob man einen Guide möchte. Um das Gelände zu erkunden, ist dieser sicher nicht zwingend nötig, auch für den Aufstieg des Wasserfalles nicht. Jedoch ist es sicherer, weil er viel Wissenswertes erzählen wird und genau weiss, wohin man treten sollte und wohin nicht. Sollte man es sich anders überlegen, findet man Guides auch direkt am Wasserfall.

Wer keine „Lust auf nass“ hat, kann den vielen Treppenstufen neben dem Wasserfall folgen und hat von hier aus hübsche Fotomotive. Eine tolle Aussicht auf Ocho Rios hat man ebenfalls trockenen Fusses vom „Ysassi- Lookout-Point“ aus.

Ein Spaziergang im auf dem Gelände befindlichen, mit verschiedenen Teichen und kleinen Brücken hübsch angelegten Botanischen Garten ist empfehlenswert für Naturliebhaber. Ebenso sollte man einen Blick in das Taino-Museum werfen, wo man intensive Einblicke in das Leben der Erstbesiedler Jamaikas erhält. Es gibt auch noch einen kleinen Tierpark, wo man teils endemische Tierarten bestaunen kann. Manche der Tiere wurden illlegalen Händlern oder ihren überforderten Haltern abgeknöpft. Leider hält man sie auch hier in zu kleinen Gehegen. von 11-12 Uhr sowie von 14-15 Uhr können in einer Freiflugvoliere Wellensittiche gefüttert werden. Das Futter ist im Souvenirshop erhältlich.

Bei den Konoko Falls and Park gibt es einen kleinen Tierpark mit teils endemischen Arten, die auf Jamaika fast ausgestorben sind.Bei den Konoko Falls and Park gibt es einen kleinen Tierpark mit teils endemischen Arten, die auf Jamaika fast ausgestorben sind.Iguana - auf Jamaika fast ausgestorbenBei den Konoko Falls and Park gibt es eine Freiflugvliere, wo man an bestimmten Zeiten Wellensittiche füttern kann.

Hungern müssen auch Besucher hier nicht: das Columbuscafé, zwei Bars und ein Jerk-Pit bieten vielfältige Verpflegungsmöglichkeiten. Ein Souvenirshop, sowie gepflegte Toiletten und Umkleidemöglichkeiten ergänzen das Gesamtpaket. Für 5 USD kann man  Schliessfächer für seine Wertsachen mieten.

Zusatztipps für die Konoko Falls & Park und Ocho Rios:

Die Steine der Konoko Falls werden regelmässig von Algen gereinigt, das Tragen von Wasserschuhen wird durch die Guides trotzdem empfohlen. Die geführten Touren kosten nichts extra, jedoch ist ein Trinkgeld (Tip) für den Guide angemessen.

Die Konoko Falls & Park können super mit dem in der Nähe befindlichen Mystic Mountain kombiniert werden. Eine fantastische Aussicht kann man beim oberhalb gelegenen Oceans on the Ridge geniessen. Für authentische Jamaikanische Küche in Ocho Rios empfehlen wir das Mrs.T’s Kitchen oder das Mongoose Jamaica Restaurant. Im Evita’s gibt es jamaikanisch-italienische Fusion-Küche. (Reservationen jeweils empfohlen)

Kleiner, aber nicht so überlaufen wie die Dunn's River Falls sind die Konoko Falls and Park auf Jamaika.

Wir waren an einem frühen Sonntagnachmittag bei den Konoko-Falls & Park und sind auch ohne Wasserfall-Kletterei auf unsere Kosten gekommen. Ausser uns waren nicht viele Besucher dort und man findet auch immer ein ruhiges Eckchen. Man könnte hier auch gut mit Kindern einen ganzen Nachmittag verbringen. Darum empfehlen wir die Konoko Falls & Park als Geheimtipp und echte Alternative zu den oft überlaufenen Dunn’s River Falls.

Habt ihr Lust bekommen, mitzureisen? Folgt uns auch auf Social Media:

Touchin‘ Jamaica bei Instagram

Unsere Facebook-Seite – die offizielle FB- Seite von „Touchin‘ Jamaica“

Unsere Febook-Gruppe – zum Austausch mit anderen Jamaika-Reisenden und Jamaika- Fans

Kategorien:Wo die wilden Wasser fallenSchlagwörter:, , , , , , , , ,

3 Kommentare

  1. Love it here, so naturally beautiful. I also love the on-site activities in case you want to do something a little extra.

Was meinst du dazu?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: