Doctor’s Cave Beach ~ St.James


Lesezeit: 3 Minuten

Mitten auf dem Hip-Strip von Montego Bay, dort wo Hotels und Souvenirshops abwechselnd das Strassenbild prägen, findet man mühelos den Eingang zu einem der bekanntesten Postkartenstrände Jamaikas. Beliebt bei Kreuzfahrern und Jamaika-Reisenden gleichfalls, präsentiert sich der Doctor’s Cave Beach mit weichweissem Puderzuckersand und allerhand Zerstreuungsmöglichkeiten.

Der „Doctor’s Cave Bathing Club“ war nach seiner Gründung 1906 zunächst nur exclusiven Gästen vorbehalten, die hauptsächlich aus medizinischen Berufen kamen. Die namensgebende kleine Höhle, durch die sie den Strand betraten, ist allerdings dazumal einem Hurrikan zum Opfer gefallen. Ende der 1920er Jahre fühlte sich Sir Herbert Barker- ein Osteopath- nach einem Bad am Doctor’s Cave Beach von all seinen Leiden befreit und veröffentlichte darüber einen Artikel. Infolge dessen zog der Strand immer mehr wohlhabende Leute an, die sich ebenfalls Linderung ihrer Befindlichkeiten erhofften. Es wurden Hotels erbaut und so begann der Tourismus in Montego Bay.

Wie kommt man zum Doctor’s Cave Beach in Montego Bay?

Wer in der Nähe logiert, sollte zu Fuss gehen. Zwar wird man auf dem Hip-Strip oft von Leuten angesprochen, die ihre Dienste als Taxifahrer und Fremdenführer oder Weed zum Erwerb anbieten und auch die Verkäufer in den Souvenirshops sind auf der Suche nach Kundschaft, aber es lohnt sich nicht wirklich, ein Taxi zu nehmen. Von ausserhalb Montego Bays ist man gut beraten mit einem Charter-Taxi anzureisen, es gibt auf dem Hip Strip kaum Parkplätze. Auch mit dem Routetaxi ist die Anreise kein Problem, wenn ihr dem Fahrer sagt, dass er euch am Doctor’s Cave Beach oder am Hip-Strip rauslassen soll.

(Sonnen-) Baden bis der Arzt kommt am Doctor’s Cave Beach in Montego Bay

Der sehr gepflegte Doctor’s Cave Beach bietet für 6 USD Eintritt (Kinder unter 12 zahlen die Hälfte) ein wirklich tolles und recht komfortables Stranderlebnis. Er ist von 8:30 Uhr bis 17:30 Uhr geöffnet. Das kristallklare Wasser hat ganzjährig eine Temperatur zwischen 22 und 28 °C.

Strandliegen, Schirme und Luftmatratzen können gegen Gebühr ausgeliehen werden, man kann es sich aber auch auf dem Handtuch am Strand oder im Schatten unter den Palmen gemütlich machen. Wer keine Badesachen dabei hat, hat die Möglichkeit, sie in einem der diversen Souvenirgeschäfte nachzukaufen. Die Nutzung der sauberen Umkleiden und Toiletten ist im Eintritt einbegriffen. Eine Beach Bar und ein Restaurant verlocken zum Geld ausgeben, man ist aber nicht dazu gezwungen. Ab und zu wird man sogar direkt an der Liege/ Handtuch nach einem Getränkewunsch gefragt und auch prompt bedient. Wer sein Geld lieber spart, kann sich Getränke und Snacks ebenso problemlos selbst mitbringen. Was von viele Besucher sehr angenehm finden, ist die Abwesenheit von Strandverkäufern, so kann man sich ganz auf’s Entspannen konzentrieren.

Besonders interessant wird der Besuch des Doctor’s Cave Beach zudem durch die Möglichkeit, ankommende Flugzeuge beobachten zu können, da sich der Flughafen nicht weit weg befindet. Für Kinder ist der Doctor’s Cave Beach ideal, weil das Wasser im Strandbereich recht flach ist und der saubere Sand zum Buddeln einlädt. Muscheln findet man aber so gut wie keine.

Noch mehr Tipps für den Doctor’s Cave Beach auf Jamaika

An Tagen, wenn in Montego Bay Kreuzfahrtschiffe am Pier liegen, ist der Doctor’s Cave Beach in der Regel sehr voll. Wer das nicht mag, sollte den Besuch verschieben. Ihr seid selbst Kreuzfahrer und mögt keine vollen Strände? Dann ist vielleicht der in der Nähe befindliche Dead End Beach oder der One Man Beach eine Alternative für euch. Sie sind zwar nicht so schick wie der Doctor’s Cave Beach, jedoch trifft man dafür dort mehr Einheimische. Ebenfalls ein cooler Spot für Erwachsene ist das Hard Rock Cafe mit Beach Club. Dort gibt es ausser dem schönen gepflegten Strand auch einen Pool. Man zahlt für die obligatorische Liege und einen Sonnenschirm zusammen 8 USD.

View from Rocklands Bird Sanctuary Jamaica

Blick vom Rockland’s Bird Sanctuary auf Montego Bay

Wollt ihr nicht nur den ganzen Tag am Strand faulenzen? Dann solltet ihr euch entweder die Sehenswürdigkeiten von Montego Bay ansehen, oder am Vormittag noch das Rockland’s Bird Sanctuary besuchen, wo man Kolibris per Hand mit Zuckerwasser füttern kann und eine tolle Aussicht auf Montego Bay geboten bekommt.

Wir empfinden den Doctor’s Cave Beach nicht als teuer. Das Eintrittsgeld ist sogar vergleichsweise preiswert, wenn man z.B. den Frenchman’s Cove Beach mit 10 USD als Vergleich heranzieht. Die heilenden Eigenschaften des Wassers können wir allerdings nicht beurteilen, dafür müssten wir wahrscheinlich täglich dort baden gehen und wie ihr wisst, sind wir 1. keine Beachpeople und es gibt 2. auch in und um Montego Bay herum noch mehr zu entdecken.

Mitreisen könnt ihr übrigens auch hier:

Unsere Facebook-Seite – die offizielle FB- Seite von „Touchin‘ Jamaica“

Unsere Facebook-Gruppe – zum Austausch mit anderen Jamaika-Reisenden
und Jamaika- Fans

Instagram? – haben wir! Folgt uns einfach!

Du kennst den Duden und Jamaika auswendig und hast Rechtschreibfehler, Grammatikfehler oder inhaltliche Fehler gefunden? Bitte lasse es uns wissen, indem du am Computer einfach den betreffenden Text mit der Markierfunktion auswählst und dann Strg + Eingabetaste drückst. Vielen lieben Dank!

Kategorien:Strände im Norden von JamaikaSchlagwörter:, , , , , , ,

Was meinst du dazu?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das:

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: