Somerset Falls * Portland


Im Osten von Jamaika findet man einige der schönsten Wasserfälle der interessanten Karibikinsel. Die Somerset Falls gehören zwar zu den bekannteren und beliebteren Wasserfällen auf Jamaika, aber so gut besucht wie die Dunn’s River Falls sind sie noch nicht, was sicher auch an ihrer Entfernung zu den Kreuzfahrt- Hotspots liegt. Dieser wunderschöne Wasserfall ist umgeben von üppigem Regenwald, in dem der Daniels River in eine enge Schlucht stürzt. Auf seinem weiteren Weg stromabwärts ins Meer bildet der Fluss mehrere Kaskaden und Naturpools.

Wie kommt man zu den Somerset Falls auf Jamaika?

Die Somerset Falls im Osten Jamaikas sind gut zu finden. Sie liegen an der A4 zwischen Hope Bay und St.Margarets Bay. Schon von Weitem sind das Schild am Eingang und gehisste Fahnen sichtbar. Man KANN sie nicht verpassen, egal ob man per Mietwagen, Privattaxi oder mit dem Routetaxi anreist. Die Somerset Falls verlaufen durch eine 500 Jahre alte Zucker- und Gewürzplantage voller tropischer Gärten, die bis zum Meer reichen. Die Öffnungszeiten der Somerset Falls sind täglich von 10 Uhr bis 17 Uhr.  Bezahlt wird am Eingang rechts neben dem braunen Gittertor, man bekommt ein Bändchen. Erwachsene zahlen 1500 JMD und Kinder von 3- 11 Jahren sind mit 750 JMD dabei. 

Wir haben die Somerset Falls schon 2014 besucht, damals wirkte das Anwesen , als hätte es schon bessere Zeiten gesehen. Das ist heute anders, in den letzten Jahren wurde investiert und die Somerset-Falls wieder zu einem Anziehungspunkt für Touristen und Einheimische gemacht. Das Gelände bietet Umkleideräume, Schliessfächer und WCs. Volieren mit exotischen Vögeln eingebettet in üppigem Grün sorgen für Zerstreuung für die die nicht zu den versteckten Wasserfällen wollen. Ein Spielpark mit Wasserrutsche und Schwimmbecken sowie ein Spielplatz erfreut die kleineren Besucher. Eine Saft-Bar, die auch andere Erfrischungen bietet und ein Restaurant sorgen dafür, dass man es an den Somerset Falls eine ganze Weile aushält.

Prickelnder Nervenkitzel bei den verborgenen Somerset Falls

Die Hauptattraktion der Somerset Falls auf Jamaika bilden jedoch immer noch die „Hidden Falls“, die versteckten Wasserfälle, zu denen man NUR mit einer fünfminütigen Bootsfahrt flussaufwärts gelangt, die im Eintrittspreis enthalten ist. Üblicherweise freut sich der Guide, der das Boot führt und für Sicherheit, maximalen Wasserspass sowie gern auch für Fotos von euch sorgt, trotzdem über ein Trinkgeld.
Dort, wo die wilden Wasser des Daniel’s River abrupt etwa 10 Meter in die Tiefe fallen, hat die Wasserkraft das Gestein kräftig ausgehölt und so ein tiefes Becken, Felsüberhänge und eine grosse Höhle gebildet, wo man sich hinter dem rauschenden Wasservorhang fast verbergen kann. Direkt aus dem Boot geht es in die schäumenden Fluten. Besonders hübsch muten die vielen Wassertröpfchen an, die wie Diamanten glitzern, wenn die Sonne von oben in die Höhle herein scheint. Wer gerne von Felsen in unendlich tief scheinendes, klares Wasser springt, fühlt sich hier im Paradies. 32 Fuss- fast 10 Meter soll es tief sein. Wenn man nicht so sehr auf Nervenkitzel steht, wird man weiter unten im Fluss bei einer prickelnd- anregenden Naturmassage glücklich. Der Rückweg kann teilweise schwimmend genommen werden.

Noch mehr Tipps für die Somerset Falls auf Jamaika

Wie die meisten touristisch erschlossenen Wasserfälle auf Jamaika sind die Somerset Falls  für einen Familienausflug auch mit kleineren Kindern bestens geeignet, da diese sich alternativ ausserhalb der Fälle bespassen können. Anscheinend hat das Restaurant nur an den Wochenenden geöffnet, aber es gibt Picknickplätze, wo man sich mit Mitgebrachtem stärken kann. Die Somerset Falls passen zusammen mit dem Bamboo-Rafting auf dem Rio Grande gut in eine Tagestour.

Abgesehen davon, dass beim Sprung ins Becken unsere Pässe im Taschengürtel nass wurden, haben uns die Somerset Falls 2014 schon gut gefallen. Wenn es die Zeit hergibt, wollen wir sie in Anbetracht ihrer fortschreitenden Entwicklung gern zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal besuchen.

Mitreisen könnt ihr übrigens auch hier:

Unsere Facebook-Seite – die offizielle FB- Seite von „Touchin‘ Jamaica“

Unsere Facebook-Gruppe – zum Austausch mit anderen Jamaika-Reisenden
und Jamaika- Fans

 

Kategorien:Wo die wilden Wasser fallenSchlagwörter:, , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: