Wer hat die Kokosnuss…geknackt?!


Kennt ihr das? Man steht in der Obstabteilung des Supermarktes und überlegt schon zum gefühlt hundertsten Mal, ob man mal eine Kokosnuss mitnehmen soll? Bloss- WIE soll man die auf kriegen? Wolltet ihr immer schonmal wissen, wie man einer Kokosnuss effektiv der Garaus machen und so an das wertvolle und gesunde weisse Fleisch kommt?

Eine „frische“ Kokosnuss erkennt ihr übrigens daran, dass beim Schütteln das Kokoswasser noch ordentlich gluckert. Sie zu knacken, ist gar nicht so schwer wie man denkt. Und was dabei rauskommt, bzw. drinsteckt ist ein überraschend leckerer und echt gesunder Snack. Wir haben es probiert, schaut selbst und seid schön vorsichtig beim nachmachen!

Kokosnussfleisch enthält viel Kupfer, durch welches die Bildung von Neurotransmittern anregt und so die Gehirnfunktionen unterstützt. Laut der Newport-Studie kann eine regelmässige Einnahme von Kokosöl Erkrankungen wie Alzheimer aufhalten.

Die vielen Ballaststoffe der Kokosnuss beugen Verstopfung vor und halten so den Magen-Darmtrakt fit. Sie senken den Blutzuckerwert im Blut, schützen vor Diabetes und stärken das Immunsystem.

Im Kokoswasser befinden sich wichtige Mineralstoffe, wie Eisen, Natrium, Phosphor, Kalium, Kalzium, Zink, Mangan, Selen und Kupfer. Also tut ihr euch was Gutes, wenn ihr im Jamaika-Urlaub eine frische Kokosnuss trinkt und das Gelee auskratzt. Wenn es heiss ist und der Körper durch Schwitzen viel Flüssigkeit verloren hat wird so der Mineralstoffhaushalt des Körpers wieder aufgefüllt.

Aber mal abgesehen von den „inneren Werten“ der braunen, faserigen Steinfrucht- es macht doch echt wahnsinnig viel Spass, sie zu knacken, oder?
Viel Erfolg dabei!

 

Unsere Facebook-Seite – die offizielle FB- Seite von „Touchin‘ Jamaica“

Unsere Facebook-Gruppe – zum Austausch mit anderen Jamaika-Reisenden
und Jamaika- Fans

Kategorien:TIPPs, TRICKs & HACKSSchlagwörter:, , , , , , , , , ,

3 Kommentare

  1. super Anleitung, ihr Beiden 🙂
    Geht auch sehr gut wenn man mit der stumpfen Seite eines großen Messers in einer Linie am Bauch der Nuss rundherum schlägt. Nach ungefähr 3 Umdrehungen um die Nuss ist sie geöffnet und man hat zwei schöne Halbschalen, die man dann noch für weitere Zwecke verwenden kann (z.B. als Dekoschale oder als Futterhäuschen für Vögel) Der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt.
    Liebe Grüße Micha

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: