Blue Hole * St.Ann


Lesezeit: 5 Minuten

Das Blue Hole in St. Ann liegt an der Grenze der Parishes St. Ann und St. Mary, etwa eine halbe Stunde Autofahrt von Ocho Rios entfernt. Zwischen grünen Hügeln versteckt sich jedoch keine Cenote, wie der Name vermuten lässt. Es sind insgesamt 12 Wasserfälle sowie viele natürliche Pools, eingefasst von saftig grüner tropischer Vegetation. Am bekanntesten sind „The Shack“, „The Big Fall“ und „The Cascades“. Diese „Big Three“ zieren viele Pinnwände bei Instagram und Youtube-Videos, z.B. unseres weiter unten.

Diese Naturattraktion hat viele Namen. Oft hört man: Irie Blue Hole, Blue Hole Ocho Rios oder Island Gully Falls. Aber auch mit Secret Falls ist ein und dieselbe Location gemeint. Die ewigen Umbenennungen sind wohl ein alter Maroons-Trick, um die Touristenmassen fernzuhalten. Geheim ist das Blue Hole mittlerweile allerdings trotzdem nicht mehr.

Während wir hier 2014 noch ein recht unberührtes Naturerlebnis vorfanden, war die Entwicklung des Blue Hole in St. Ann zur touristischen Attraktion 2016 schon sehr spürbar. Gepriesen als nicht so kommerzielle Alternative „ausserhalb der Touristenpfade“ zu den Dunn’s River Falls, nehmen sich beide Wasserfälle nicht mehr viel an Beliebtheit. Auch das Blue Hole ist besonders an Kreuzfahrtschiff-Tagen sehr gut besucht.

Wie kommt man zum Blue Hole in St. Ann?

Von Ocho Rios aus nimmt man die A3 nach St. Mary und biegt bei der Texaco-Tankstelle rechts in Richtung Exchange ab. Auf der Exchange Road weiterfahren, die nach etwa 4 Kilometern in die Lodge Main Road übergeht. Beim Postamt am Lodge Square dann linkerhand abbiegen und weiter auf der Lodge Main Road, bis man an ein Kraftwerk kommt, vor dem man rechts auf die Thatch Hill Road abbiegt. Auf dieser Strasse findet man die meisten der 5 Anbieter, die beim Blue Hole Touren anbieten. An der Thatch Hill Road gibt es viele Stände mit Handtüchern, Wasserschuhen und Souvenirs, die Besucher schon von Weitem bunt begrüssen. Begrüsst werdet ihr vermutlich auch schon von Tourguides, die Unentschlossene zu ihrem Touranbieter führen wollen. Sagt ihnen einfach, wenn ihr woanders hinwollt.

Das Blue Hole – Ein Place To Be für Wasserratten

Das Blue Hole im White River kann man über Felsen erklettern und sich in vielen türkisfarbenen Wasserlöchern erfrischen. Unter den kleineren Kaskaden sitzend, bekommt man vom Wasser prickelnde Rückenmassagen. Wer sich traut, springt direkt vom Big Fall ins tiefe Wasser und kann dann unter einer der grösseren Kaskaden in ein Loch im Felsen klettern um – wie unser Guide – an einer ganz anderen Stelle wieder aufzutauchen. Oder wollt ihr euch tarzanlike in die Fluten schwingen? An einigen Stellen ist auch das möglich. Wer lieber am Wasserfall entlang wandert, statt sich nass zu machen, sollte sich unter den fünf Anbietern beim Blue Hole den passenden wählen.

Blue Hole mal Fünf

Ihr habt richtig gesehen:  Es gibt nicht nur eine Möglichkeit, das Blue Hole in St. Ann zu entdecken. Im Folgenden fassen wir darum einmal die Angebote der Touranbieter zusammen. Geordnet sind sie von Nord nach Süd in der Reihenfolge, wie sie auf der Strecke liegen. Los geht’s hinter der Brücke, die über eine dicke Wasserleitung führt.

BRIDGE FARM BLUE RIVER TOURS und NATURE BLUE HOLE ECO ATTRACTION

Bei diesen beiden Anbietern könnt ihr das Blue Hole Abenteuer eher naturbelassen in rustikalem Ambiente erleben. Ebenso bei beiden ist eine Wanderung durch den Regenwald zu den “ Big Three“ einbegriffen. Die jeweiligen Wanderwege überkreuzen sich sogar, sind darum auch verschiedenfarbig gekennzeichnet. „Bridge Farm Blue River Tours punktet zudem noch mit einem Mini-Exkurs in die biologische Landwirtschaft Jamaikas. Belohnt werdet ihr dann mit einer Abkühlung im Blue Hole. Wer an einer eher rustikalen Blue-Hole-Erfahrung interessiert ist, wählt entweder Bridge Farm River Tours (tel. Kontakt: +1 876 488 5654) oder Nature Blue Hole Attraction (Tel.: +1 876 517 1735).

ORIGINAL BLUE HOLE

Dieser Anbieter ist sehr populär bei Besuchern. Eine Wasserfall-Tour bei Original Blue Hole beinhaltet ausser den „Big Three“ auch eine kleine Wanderung. Ebenfalls hat man Zugang zum Ring of Falls. Für Besucher, die nicht unbedingt ins Wasser wollen, aber trotzdem gerne die Natur beim Blue Hole in St. Ann geniessen wollen, passt diese Tour sehr gut. Kontakt per Telefon: +1 876 277 0660.

An dieser Stelle möchten wir Irina Bruce vom Youtube-Kanal Jamaica With Irie danken. Ihr Video zum Blue Hole in St. Ann hat uns ermöglicht, unseren Beitrag mit aktuellen Informationen auf den neuesten Stand zu bringen. Щиро дякую, дорога Ірино.

ISLAND GULLY FALLS

Wer das Blue Hole – wie wir – schonmal im Rahmen einer gebuchten Tour besucht hat, wird das höchstwahrscheinlich bei diesem Anbieter getan haben. Island Gully Falls ist die offizielle Location von Chukka Caribbean, dem „größten Naturabenteuer-Reiseveranstalter der Karibik“. Hier bekommt man Blue Hole pur mit den „Big Three“. Also Wasserfall-Action satt für echte Wasserratten. Wer eh nicht gerne wandert oder nicht an Eco-Farming interessiert ist, für den ist eine Tour bei Island Gully Falls das Richtige. Kontakt per Telefon: +1 876 917 3222.

COOL BLUE HOLE CASCADE

Eine ähnliche Wasserfall-Erfahrung wie bei Island Gully Falls bekommt ihr hier geboten. Der Touranbieter Cool Blue Hole ist aber der einzige, dessen Zugang sich auf der anderen Seite des White River in der Gemeinde Cascade/St.Mary befindet. Von Ocho Rios aus gibt es zwei Routen zu Cool Blue Hole, die ihr beide im Link aufrufen könnt. Kontakt per Telefon: +1 876 777 5226

Gut zu wissen

Der Eintritt beträgt bei allen Anbietern vor Ort 20 USD für Erwachsene. Einheimische zahlen 1000 JMD. Man bekommt immer einen Guide an die Seite, welcher inklusive im Preis ist, am Ende der Tour aber sicher ein Trinkgeld verdient hat. Das Erlebnis ist ohne Guide nicht dasselbe, denn er kennt jeden Stein, jedes Loch und passt auf euch auf. Deshalb sind 10 USD mindestens angemessen, wenn ihr mehr Leute seid, sogar zu wenig.

Schliessfächer, Toiletten und Umkleideräume stehen bei allen Anbietern zur Verfügung. Ebenso werden teilweise auch Erfrischungen, Handtücher und Wasserschuhe verkauft. Letztere empfehle wir unbedingt.

Bei manchen Anbietern bieten Fotografen ihre Dienste feil, die die ganze Tour begleiten und im Anschluss die Fotos auf eine DVD brennt. Ob es das geforderte Geld wert ist, muss jeder selbst entscheiden. Eine Kaufverpflichtung gibt es nicht, verhandelt vorher ganz klar den Preis. Fragt sonst euren Guide, der – wenn er nicht damit beschäftigt ist, euch beim Klettern zu unterstützen – ob er Fotos machen kann und lasst das ins Trinkgeld mit einfliessen.

Noch mehr Tipps für das Blue Hole auf Jamaika

Je nach Anbieter variieren die Öffnungszeiten zwischen 7 und 18 Uhr. Man sollte jedoch die Tage meiden, an denen in Ocho Rios Kreuzfahrtschiffe ankern, denn dann sind zumindest die Big Three ziemlich gut besucht.  Unbedingt wasserdichte Taschen und Kamerahüllen etc. mitbringen. Lasst euch nicht beirren, euren eigenen Fotoapparat/ Handy mitzunehmen, wenn ihr sie gut schützen könnt. Dann habt ihr eigene Fotos, falls euch die, die von euch gemacht werden, nicht gefallen und ihr sie nicht kaufen wollt.

Das Blue Hole in St. Ann / Jamaika  ist sicher eine sehenswerte Attraktion, wo man als Wasserratte allerhand Spass haben kann. Wer aber unberührte Natur á la Mayfield Falls erwartet und glaubt, diesen Wasserfall für sich zu haben, wird enttäuscht sein. Es ist trotzdem nach wie vor eine Alternative zu den Dunn’s River Falls.  Wer es gern noch ruhiger mag, dem seien die Konoko Falls bei Ocho Rios empfohlen.

Mitreisen könnt ihr übrigens auch hier:

Unsere Facebook-Seitedie offizielle FB- Seite von „Touchin‘ Jamaica“

Unsere Facebook-Gruppezum Austausch mit anderen Jamaika-Reisenden
Auf Instagram  – Inspirationen und Tipps für Jamaika

Kategorien:NATURERLEBNISSE, WASSERFÄLLESchlagwörter:, , , , , , , ,

Was meinst du dazu?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: