Einreise nach Jamaika? Easy mon!- Teil II: Einreiseschalter und Zoll


Gerade habt ihr euch vom Herzflattern bei eurem ersten Landeanflug auf den Donald Sangster Airport in Montego Bay auf Jamaika erholt. Jaaa, die Landebahn ist wirklich SEHR nahe am Wasser gebaut und auch euch kommen jetzt vor Freude die Tränen.
Hurra Jamaika! Wir sind da!

Plötzlich haben es alle Mitfliegenden mächtig eilig, jeder will der Erste sein, dessen Fuss jamaikanischen Boden berührt. warum das so ist, werdet ihr später verstehen. Erstmal werden nämlich alle durch eine Gangway vom heissen Beton des Flugplatzes ferngehalten und dann geht’s durch einen langen Gang in Richtung Einreisekontrolle. Der Weg dorthin ist interessant dekoriert. An den Wänden sind Kunstwerke von jamaikanischen Highschool- Schülern ausgestellt und auch Werbetafeln mit Ausflugstipps bieten dem Auge Kurzweil, während die Füsse sich hurtig mit dem Strom der Einreisenden bewegen und die Hände fleissig Handgepäckstücke hinter sich her zerren.

Endlich! Die Einreisehalle ist in Sicht. Habt ihr alle noch das ausgefüllte Einreiseformular und euren Pass parat? Super, die braucht ihr nämlich gleich. Der Pass ist doch hoffendlich noch mindestens sechs Monate (gerechnet vom letzten Tag deines Urlaubs) gültig? Aber sicher, denn sonst würdet ihr wahrscheinlich gar nicht erst im Flieger gesessen haben. Am Zugang zur Halle stehen nett gekleidete Officers, die euch den Schlangen der Wartenden zuteilen. Wie gut haben es da diejenigen, die ein Meet and Greet- Paket beim Club Mobay erworben haben! Sie wurden nämlich schon nach der Gangway von Angestellten des Club Mobay begrüsst und werden nun an allen Schlangen vorbeigelotst. Aber auch ihr seid bald dran und steht gleich vor dem Einreiseschalter, an dem nun euer sorgfältig ausgefülltes Einreiseformular gefragt ist.
Ihr habt sogar eine/n nette/n Schalterbeamte/n erwischt, welche/r euch mit „Welcome to Jamaica- your passport and forms please!“ begrüsst  und von euch freundlich lächelnd noch Folgendes wissen will:

*Wie lange man vorhat zu bleiben

Theoretisch darfst du ohne Visum als Tourist 90 Tage auf Jamaika bleiben, wenn du geschäftlich unterwegs bist- bis zu 30 Tage. Ein gültiges Rückflugticket oder ein Ticket für den Weiterflug ist hierbei zwingend vorzuweisen!

*Wo man sich aufzuhalten gedenkt

Du bist Resorturlauber? Klasse- dann hast du es noch einfach, sicher hast du einen Hotelvoucher dabei, wo du die Adresse abspicken kannst. Dabei genügt es auch bei Rundreisen,  nur die Adresse der ersten Unterkunft anzugeben. Alles andere verzögert nur unnötig die Einreiseprozedur. Zwar hast du wahrscheinlich schon alles auf dem Einreiseformular vermerkt, trotzdem wird es nochmal abgefragt. Kontrolliert wird das am Ende deiner Jamaika-Tour sowieso nicht. Möglicherweise wird noch die Telefonnummer der Unterkunft abgefragt.

*Wie man plant, seinen Aufenthalt zu finanzieren

Das ist eine Frage, die gestellt werden könnte, wenn man länger als ein paar Wochen bleiben will. Wohl dem, der dann eine Kreditkarte vorweisen kann. Das erspart weitere Nachfragen. Wenn Zweifel an eurer finanziellen Flüssigkeit bestehen, sind die Immigration- Officers berechtigt, zu verlangen, dass ihr diese nachweist.

Und ganz egal, ob der Mensch hinter dem Schalter freundlich ist, oder man eher an einen GrImmigration-Officer gerät, – bleibt gelassen und erzählt ihnen, was sie wissen wollen. Dann seid ihr schneller draussen und könnt endlich die Sonne Jamaikas und euer erstes Red Stripe geniessen.

Ein/e freundliche/r Immigrationofficer/in wird euch, nachdem die Fragerunde beendet ist, eine schöne Zeit auf Jamaika wünschen. Puh, das wär‘ wohl dann geschafft! Jetzt fix die Koffer vom Band gezogen und raus hier!!!

Geschafft? Fast- denn jetzt müsst ihr noch durch den Zoll, wo wieder bereits mehr oder weniger freundlich lächelnde Officers auf euch warten. Roter Ausgang oder grüner Ausgang – welches Schweinder’l hätten’s gern? Ob ihr wirklich richtig steht, seht ihr, wenn… ihr auf euer Einreiseformular schaut:
Habt ihr dort nur 12a angekreuzt und 13, 14, 15 sowie 16 mit „NO“ beantwortet? Dann dürft ihr den GRÜNEN Ausgang benutzen, weil ihr angegeben habt, keine untersagten oder genehmigungspflichtige Sachen einführen zu wollen.

Einreise und Zoll-Formular Jamaika

Das gesamte Zollformular für die Einreise nach Jamaika kann HIER komplett eingesehen werden.

ABSOLUT UND AUSNAHMSLOS VERBOTEN für die Einfuhr nach Jamaika sind:

Unzüchtige und obszöne Drucke, Gemälde, Fotografien, kinematographische Filme, Lithografien, Stiche, Bücher, Karten oder schriftliche Mitteilungen oder obszöne Artikel, ob ähnlich wie oben oder nicht und alle Pakete oder Sendungen auf deren Umschlag sich Wörter, Zeichen oder Designs befinden, die grob beleidigend oder unanständig oder obszön sind.
Gefälschte Münzen und Geldscheine- egal welcher Währung.

Die folgenden und ähnliche Publikationen:

Alle Veröffentlichungen von de Laurence Scott und Company of Chicago in den Vereinigten Staaten von Amerika in Bezug auf Wahrsagerei, Magie, Kultismus oder übernatürliche Künste.
Alle Veröffentlichungen der Red Star Publishing Company von Chicago in den Vereinigten Staaten von Amerika in Bezug auf Wahrsagerei, Magie, Kultismus oder übernatürliche Künste.

Untersagte bzw. genehmigungspflichtige Güter sind für Jamaika laut Punkt 13. des Einreiseformulares grob zusammengefasst Folgende:

13a. Früchte, Pflanzen, Schnittblumen, Gemüse, (Pflanzen)-erde, Fleisch, lebende Tiere und Organismen, Honig, Wildtierprodukte, Lebensmittel, Tierprodukte, lebende Vögel

13b. Pharmazeutika und/oder Chemikalien in kommerziellen Mengen (Medikamente in normalen Stückzahlen, die für den eigenen Bedarf und/oder zwingend einzunehmen sind, sind damit nicht gemeint)

13c. Illegale Drogen und/ oder Narkotika

13d. Radioaktive oder nukleare Substanzen

13e. Waffen jeglicher Art (auch keine Spielzeugwaffen oder Attrappen) Munition, Sprengstoff, Knallkörper und Raketen, auch Pfeffersprays

Erwähnenswert wäre noch, dass auch die Einfuhr von Camouflage-Klamotten untersagt ist. Eine bildliche Übersicht für verbotene und genehmigungspflichtige Produkte findet man auf der
Website der jamaikanischen Zollbehörde.

Wenn ihr solche Dinge mit euch führt, müsst ihr den ROTEN Ausgang benutzen. Denn: „Unwissenheit schützt nicht vor Strafe!“ (Zitat eines Schweizer Zollbeamten beim Anblick eines nicht verzollten Hochzeitsanzuges bei Einfuhr aus DE)

Wenn ihr im Zweifel seid, was ihr angeben müsst oder nicht, solltet ihr laut Formular am besten alles angeben, was ihr über euren persönlichen Bedarf hinaus einführen wollt. In der unteren Tabelle ist dafür Platz und es ist auch der Einkaufswert im Herkunftsland (umgerechnet in USD) mit einzutragen. Die rechte Spalte bleibt frei.

Damit auch dieser Beitrag über das recht trockene, aber wichtige Thema „Einreise-und Zollvorschriften für die Einreise nach Jamaika“ nicht zu pupstrocken bleibt, gibts jetzt noch ein Bildchen zur Belohnung:

DSC00015

Wir hoffen, ihr könnt nun gelassen dem Einreiseprozedere am Flughafen in Jamaika entgegen blicken und wünschen wie immer Gute Reise und eine tolle Zeit auf unserer Lieblingsinsel! Lasst doch mal von euch hören, denn ihr wisst ja…

Mitreisen könnt ihr auch hier:

Unsere Facebook-Seite – die offizielle FB- Seite von „Touchin‘ Jamaica“

Unsere Facebook-Gruppe – zum Austausch mit anderen Jamaika-Reisenden
und Jamaika- Fans

Kategorien:Ein-und Ausreise Tipps für Jamaika, TIPPs, TRICKs & HACKSSchlagwörter:, , , , , , , , , ,

Dein Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: