7 hilfreiche Tipps für Jamaika- Fortgeschrittene


Reist ihr mit dem Rucksack durch Jamaika oder logiert ihr all inclusive im Pauschalresort? Mit diesen 7 Tipps werdet ihr auf jeden Fall einen grossartigen Jamaika-Urlaub haben!

1. Übt euch in Geduld!

Denn auf Jamaika ticken die Uhren anders. Nicht nur wegen der Zeitverschiebung, die im Sommer 7 und im Winter 6 Stunden zu deutschsprachigen Ländern beträgt. Man hat Zeit und die Antwort «soon come» sollte man nicht allzu wörtlich nehmen. Besonders im Restaurant kann es oft lange dauern. Aber: alles kommt zu dem, der warten kann- später, heute, morgen oder eben “soon”.

2. Lasst euch auf die Menschen ein!

Schiebt euer Misstrauen beiseite und seid aufgelegt für eine Plauderei, Jamaikaner sind ein neugieriges Völkchen. Vergesst euren Sinn für Humor nicht daheim. Ihr werdet ihn brauchen, denn auf Jamaika kann einem allerhand Unerwartetes widerfahren. Erwartet nicht, dass alles klappt, wie ihr es geplant habt und lasst euch auf die Alternativen ein, die sich oft viel spannender entwickeln, als man es jemals hätte planen können.

Lernt ein paar Worte Patois, den Dialekt der Jamaikaner, sie werden euch dafür lieben. Das Büchlein «Kauderwelsch, Patois für Jamaikareisende» von Anette Kühnel passt in jedes Täschchen. Der dazugehörige Aussprache- Trainer als Download nimmt auf dem Handy nicht allzu viel Platz weg. Auf http://www.jamaicanpatwah.com kann man auch gleich noch sein Englisch mit auffrischen. Dazu passend macht euch mit den «Handshakes» bekannt. Typisch ist die «Löwentatze», aber auch mit dem «Daumenrubbler» kann man die Gastgeber begeistern.

3. Kauft da, wo auch die Einheimischen kaufen!

Auf lokalen Bauernmärkten und an Strassenständen unterstützt ihr so die hart arbeitende Landbevölkerung. Preise vergleichen und ein bisschen handeln gehört trotzdem dazu und kann sogar Spass machen, wenn man’s nicht übertreibt. Die Einheimischen wissen am besten, wo man was kaufen und wo man am leckersten essen kann, also scheut euch nicht, sie zu fragen.

4. Besorgt euch eine jamaikanische SIM-Karte!

Falls man keine extremst günstige Auslandsoption für sein Handy hat, sollte man sich eine jamaikanische SIM-Karte holen. Telefonieren ist preiswert auf Jamaika. Digicel oder Flow sind die Hauptprovider auf der Insel und welcher nun besser ist, darüber sind sich die Jamaikaner auch uneinig. Am Besten fragt ihr eure Gastgeber, welches Porvider dort am besten funktioniert. Die Vorwahl nach Deutschland ist 01149, nach Österreich 01143 und in die Schweiz 01141. Mit einem Datenvolumen dazu seid ihr auch „away from WLAN“ perfekt verbunden.

5. Schützt euch vor Moskitos und anderen Lästlingen!

Lange Hosen und Shirts sind grade in der Dämmerung ebenso hilfreich wie ein gutes Moskitoabwehrmittel, das vielleicht auch gegen diverse Sandmücken am Strand schützt. Letztere sind eher selten. Rechnet damit, ab und zu eine Kakerlake zu Gesicht zu bekommen. Achtet darum darauf, dass ihr keine Lebensmittel offen herumliegen lasst und überprüft auch regelmässig die Bekleidung nach Tierchen. Solche Reiseandenken braucht nämlich kein Mensch.

6. Haltet immer eine Flasche Wasser in Reserve!

Wir haben das noch nicht erlebt, aber es kommt vor, dass das Wasser abgedreht wird. Informiert euch über lokale Wassersperren auf der Seite der National Water Comission  (www.nwcjamaica.com) oder deren Facebook-Seite (https://www.facebook.com/NWCjam/)und haltet für den Fall der Fälle einen kleinen Wasservorrat bereit. Meist sind die Unterkünfte auf solche Sperren vorbereitet und haben abgefülltes Wasser parat. Das Leitungswasser auf Jamaika entspricht in den meisten Gegenden WHO- Standards und kann bedenkenlos getrunken werden. Fragt trotzdem sicherheitshalber vor Ort nach.

7. Nehmt einen Steckdosenadapter mit!

Legt euch am sinnvollsten einen Multi-Reiseadapter zu! Wir haben beste Erfahrungen mit einem World- Adapter gemacht, der sogar über einen USB-Port zum Aufladen von Smartphones und anderen USB-fähigen Geräten verfügt. Kombiniert mit einer Steckerleiste und evtl. einem Mehrfach-USB- Ladegerät ist man elektrotechnisch gut ausgerüstet. Ebenso wie mit Wassersperren,  muß man mit gelegentlichen Stromausfällen rechnen, da das Stromnetz, gerade in ländlichen Gegenden nicht stabil ist. Zum Thema Stromnetz auf Jamaika gibt es im Beitrag
7 elektrisierende Tipps für Jamaika- Reisende

Um optimal für eure Jamaika- Reise vorbereitet zu sein, schaut euch auch unsere anderen Beiträge in der Kategorie Tipps, Tricks & Hacks an .
Wir wünschen euch eine gute Reise!

Kategorien:TIPPs, TRICKs & HACKSSchlagwörter:, , , , , , , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: